logo PG Sanderau
50. Prozession von St. Andreas? Unsere diesjährige Fronleichnams-Prozession in der Pfarreiengemeinschaft Sanderau unter der Leitung von Herrn Pater Hans Steinle verlief von St Andreas nach St Adalbero, was bedeutet, dass der "andachtsvolle" Teil dem Liturgiekreis St Andreas, der "freudenreiche" dem Festivitäts-Team von St Adalbero oblag. Bereits zu Beginn der Prozession konnten wir nicht nur die Gegenwart unseres Herrn Jesus Christus in Gestalt seines Leibes und Blutes spüren, sondern auch die seines Jüngers Petrus, der uns ein himmlisch-vollkommenes Wetter bescherte.

Letzter Öffnungstag in der Bücherei ist am Donnerstag, 17.05. Erster Ausleihtag nach den Ferien ist am Montag, 04.06.18.

Am Sonntag, 06.05. fand in diesem jubiläumsträchtigen Pfarreijahr (50 Jahre Kirchweih) unsere 40. (!) Wallfahrt nach Retzbach zur Wallfahrtskirche "Maria im grünen Tal" statt. Die seit Jahren in etwa konstante Zahl von 35 Fußwallfahrern machten sich ab Schifferkinderheim auf den Weg, der diesmal unter dem Motto "Wir feiern St. Andreas" stand.

Am Sonntag den 22.4. wehte ein frischer Wind durch die Andreaskirche. Die Pfadfinder feierten mit neuen Liedern und Anstößen zusammen mit der Gemeinde den Sonntagsgottesdienst an ihrem Stammestag mit Diakon Michael Kaluza und Pater Steinle. Fabian Schnörer hatte den Gottesdienst mit Herrn Kaluza vorbereitet. Die Sonne lachte, das Wetter war zum Genießen, es gab auch viel zu feiern, denn es geht bergauf.

Dr. Dagmar Helbig aus unserer Pfarrjugend hat vor ca. 35 Jahren ein soziales Praktikum in Brasilien absolviert. Anschließend hat sie uns im Frauenkreis von ihrer Arbeit und den Problemen an ihrem Einsatzort in Recife eindrucksvoll berichtet. Viele Jahre lang haben wir den Lebensunterhalt von Soccoro im Armenviertel von Recife finanziert.Daraufhin haben wir für die Armen dort 2 Schafe finanziert. Das war der Beginn der Hilfe des Frauenkreises für Menschen in Not in der Welt.

Vom 30. April bis 1. Mai bleibt die Bücherei geschlossen.......

Beim bundesweiten "Tag der offenen Klöster" am 21. April 2018 beteiligen sich auch die Ritaschwestern. Sie laden dazu ein, "ein Stück Weg mit Augustinus und Rita zu gehen".

So schön und vielfältig kann Ostern gefeiert werden. – Vielfältig und bunt waren die Gottesdienste in St. Adalbero und St. Andreas zu Ostern gestaltet.

Im Namen des Pfarrgemeinderates möchten wir Ihnen auf diesem Wege ganz herzlich für das uns entgegengebrachte Vertrauen danken. In dem neuen Rat sind alte und neue Gesichter, die sich alle auf die gemeinsame Arbeit in der Gemeinde freuen. Gemeinde heißt für uns Gemeinschaft und soll auch Heimat sein. Um diese Gemeinschaft mit Leben zu füllen, gibt es in unserer Gemeinde - wie wir finden - sehr vielfältige und interessante Angebote.

Im Rahmen der diesjährigen Aktion „Würzburg liest ein Buch“ laden die Ritaschwestern in ihr Mutterhaus ein. Vom 19. bis 29. April 2018 steht der Roman „Nicht von jetzt, nicht von hier“ des Autors Jehuda Amichai im Zentrum des kulturellen Stadtgesprächs. In diesem Roman spielt die Ritaschwester Elisabeth Wenzel (1893 bis 1960) eine wichtige Rolle.

Ritaschwestern öffnen ihre Klostertüren – Am Samstag, 21. April 2018, ist ein bundesweiter "Tag der offenen Klöster". Die Ritaschwestern beteiligen sich daran. Die Deutsche Ordensobernkonferenz (DOK) hat den Tag unter das Motto "Gut. Wir sind da" gestellt. Es ist gut, dass es Ordensfrauen und Männer mit ihrer besonderen Lebensform gibt. Sie prägen mit ihren vielfältigen Aufgaben die Orte, wo sie leben und arbeiten. Sie möchten zeigen, wie ihr Alltag aussieht, was Arbeit und Gebet für sie bedeuten und wie sie versuchen, Jesus nachzufolgen.

In den Osterferien bleibt die Bücherei geschlossen.......

Unterkategorien

­