logo PG Sanderau

Liebe Leserin, lieber Leser,

liebe Pfarreiengemeinschaft in der Sanderau ,

Erntedank möchte eine Einladung sein, auf das zu schauen, was uns geschenkt ist. Es ist eines der ältesten Feste und kommt in vielen Kulturen vor. Denn die Dankbarkeit für das, was uns Gott – Jahwe, Allah, der Allmächtige, die Geistkraft – schenkt, verbindet die Religionen. Erntedank ist das Fest, an dem Menschen erkennen, dass das eigene Wohlergehen und Überleben maßgeblich von einer höheren Macht – von Gott – abhängen. Erntedank kann Anlass geben, dass Menschen begreifen: wir können nicht alles alleine schaffen.

Von daher ist es ein Fest, das Familien in ihrem Alltag gut abholt; denn als Mutter oder Vater muss man sich tagtäglich eingestehen, dass die Dinge nicht allein geschafft werden können. Es braucht helfende Hände, es braucht großes Vertrauen, es braucht Kraftquellen, damit ein Kind gut ins Leben geführt werden kann.

Der Blick der Dankbarkeit ist entscheidend, um gut und gestärkt durchs Leben zu kommen. Der englische Schriftsteller Francis Bacon (1561-1626) hat dies treffend kurz so formuliert:

„Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.“

So lädt das Erntedankfest uns ein, innezuhalten, auszuruhen, auf das zu schauen, was nicht gemacht werden kann; es lädt uns ein, über die täglichen kleinen Wunder zu staunen und bewusst zu feiern, was einem alles geschenkt ist!

Seien Sie alle weiterhin behütet!

Ihr Pater Hans Steinle (Claretiner)

Nachrichten

Familiengottesdienst

Sonntag, 16. Oktober 2022, 10:30 Uhr

in St. Andreas

Weihnachtlicher Hobbykünstlermarkt

vom 19.11. bis 20.11.2022

Anmeldung für Austeller unter der Telefonnummer 0176 52100505.

Taizégebet in St. Adalbero

am 02. Oktober 2022 von 19-22 Uhr "Nacht der offenen Kirchen in Würzburg ...

­