logo PG Sanderau

Plakat Sommerfest PG Sanderau 2024

Liebe Kinder und liebe Eltern,

am Donnerstag den 30.Mai findet das Fronleichnamsfest statt.  Das Fest "Fronleichnam" feiern die Katholiken schon seit vielen Jahrhunderten. Damals haben die Menschen hier in Deutschland "Mittelhochdeutsch" gesprochen. Aus dieser Sprache kommt das Wort "Fronleichnam". Es besteht aus zwei Teilen: "Vron" bedeutete damals "Herr" und "Lichnam" "Leib", also Körper. "Fronleichnam" bedeutet dann also so viel wie "Das Fest des Leibes Christi". Dazu ziehen wir durch die Straßen und zeigen die Hostie, den Leib Christi, in einem goldenen Gefäß das Monstranz heißt. Wir beginnen um 8:30 Uhr in

St. Andreas und laufen dann zu den Ritaschwestern und feiern dort um 9:15 Uhr einen Gottesdienst.

Nach dem Gottesdienst geht es nach St. Adalbero weiter.

Zu diesem Fest, wird es einen Blumenteppich im Hof der Ritaschwestern geben.

Dieses Bild oder auch Teppich genannt, wird am Mittwoch, den 29.Mai gelegt.

Dieses musst du natürlich nicht alleine machen, sondern Sr. Elisabeth wird dabei sein und noch einige Andere. Vielleicht hast du ja Lust, aus Blumen ein schönes Bild zu legen?

Dann melde Dich  bis Freitag, den 17.Mai bei mir unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 01609422087. Dann teile ich Euch noch die Uhrzeit mit.

Herzliche Grüße
Sr. Katharina-Elisabeth Glombik OSA
Gemeindereferentin

Am ersten Maisonntag wurde eine Tradition in St Andreas wiederbelebt: die Pfarrwallfahrt. Angesichts der 5-jährigen Pause und zu erwartender älterer Wallfahrer wurde eine neues Ziel auserkoren: statt zu Maria im Grünen Tal, Retzbach, ging's - deutlich kürzer - zur Maria-Schmerz-Kapelle in Randersacker. Tatsächlich war ein Teilnehmeralter von U20 bis Ü90 zu verzeichnen!

Der Hl. Petrus - kein Bestandteil der Wallfahrtstexte und -lieder - wusste nicht, ob er unserem Vorhaben gnädig oder ungnädig gegenüber stehen soll und schickte uns wechselhaftes (O-Ton Pfr. Fuchs: "indifferentes") Wetter. Mit dem Motto "Schöpfungsfreundlich leben - damit alle leben können" hatten wir zwei intensiv erlebte Stationen - die dritte wurde gestrichen, denn die Zeit wurde uns hintenraus etwas knapp. Auf der Wegstrecke waren wir 16 Personen. Dank eines aufmerksamen Küsters und Lautsprecherträgers konnten auch Teilnehmer einer FlussKREUZ(!)fahrt mit einbezogen werden, indem der Lautsprecher einfach kurzerhand zum Schiff hin gedreht und so die Bordgäste wallfahrtstextlich beschallt wurden.

20240505 080035Die Ritaschwestern waren natürlich auch dabei - in besonderer Form. Am Ende des Anstiegs auf den Pfülben beim Teufelskeller erwartete das wallende Grüppchen eine Erfrischung, spendiert und lecker gebacken von den Schwestern, präsentiert im Marketender-Kfz der Adams, die auch gleich den Heimtransport des Lautsprechers übernahmen.

20240505 083833

 

Beim Umrunden des Pfülbens zeigte uns Petrus dann doch seinen Unmut und ließ es regnen. Er hatte allerdings nicht mit unserer liedtextlichen "Allzweckwaffe" im Gepäck gerechnet: Kurz nach Singen mehrerer Strophen von  "Maria breit den Mantel aus" musste er den Himmelshahn zudrehen.

Mit kurzer Verspätung erreichten wir die Bergkapelle und konnten den Open-Air-Gottesdienst mit Pfarrer Fuchs genießen. Beim Aussetzen des Allerheiligsten lachte uns ein freundlicher Gott vom Himmel her zu! Das war besonders schön.

Im Anschluss durften die Sanderauer an der traditionellen frohgemuten und lautstarken Einkehr in der Gaststube des Edelhofs teilnehmen. Ein gelungener Abschluss!

Sicherlich ist bei der Konzeption, der Zeitvorgabe für die Strecke und der Teilnehmerzahl noch "Luft nach oben". Aber: der Anfang ist gemacht und bereitet Lust auf Wiederholung.

Martin Hümpfner

Wie die letzten Jahre auch, verkaufen wir Ministranten selbstverzierte Osterkerzen. Nach dem Gottesdienst am 24.03. in St. Adalbero können Sie diese auf Spendenbasis erwerben.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Die Ministranten der Pfarrgemeinde Sanderau

Der Frühling ist eine Jahreszeit voller Wachstum und Erneuerung. Die Tage werden länger, die Blumen beginnen zu blühen und die Tiere erwachen aus ihrem Winterschlaf. Es ist auch die Zeit des Jahres, in der wir Ostern feiern. Es gibt so viele wunderbare Möglichkeiten, diese besondere Zeit zu genießen und zu feiern. Eine davon ist durch kreative Aktivitäten wie Geschichten erzählen, Reime erstellen, Spiele spielen und Basteln.

Wir laden Sie ein, am Sonntag, den 3. März, Sonntag, den 10. März und Sonntag, den 17. März. jeweils von 11 bis 12 Uhr in die Bücherei St. Adalbero, Traubengasse 27 zu kommen und diese besondere Zeit des Jahres mit uns zu feiern.

Der Unkostenbeitrag für jede Veranstaltung beträgt 2 Euro. Keine Anmeldung erforderlich.

Wir freuen uns darauf, Sie in der Bücherei St. Adalbero zu sehen.

Palmbuschen binden
Samstag, 23. März , 15:00 Uhr bei den Ritaschwestern Buchs und Stöcke gerne mitbringen.
Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Kinderkirche
Palmsonntag, 24. März, 10:30 Uhr in St. Adalbero. Treffpunkt am Haus der Kirche.


Gottesdienst und Ölberggang
Gründonnerstag, den 28. März; Vorlagen für eine Feier daheim liegen in den Kirchen aus. Um 20:00 Uhr gibt es einen Ölberggang mit Fackeln von St. Andreas zu den Ritaschwestern. Hierzu sind alle Kinder eingeladen!


Kinderkreuzfeier für Familien
Karfreitag, 29. März 2024 um 15:00 Uhr im Garten der Ritaschwestern. Bitte Picknickdecke mitbringen und Blumen zum Kreuzschmücken.


Osternacht für Familien
Samstag, 30. März 2024 um 18:00 Uhr im Garten der Ritaschwestern. Nach dem Gottesdienst gibt es eine Agapefeier im Gästesaal der Ritaschwestern. Es wird ein Mitbringbuffet sein. Die Speisen können vorher auch gesegnet werden.

Flyer Angebote in der Kar- und OsterzeitFlyer Angebote in der Kar- und Osterzeit

Am 20. Januar war es wieder soweit - unser 13. Winterflohmarkt der Pfadfinder fand in den Räumlichkeiten des Pfarrheims
St. Andreas statt. Von 9 bis 13 Uhr öffneten wir die Türen konnten zahlreiche Besucherinnen und Besucher begrüßen, von denen sich einige schon pünktlich um 9 Uhr eingefunden hatten, um dieses beliebte Ereignis zu erleben. Besonders im Café konnte man bei frischen Waffeln und einer Tasse Kaffee dem kalten Wetter entfliehen. Es war schön zu sehen, wie sich Menschen aller Altersgruppen zusammenfanden, um Gemeinschaft zu erleben und dabei den guten Zweck zu unterstützen. Ein Hoch auf unser fantastisches Team, das uns mit diesen Leckereien versorgt hat!

Vorfreude aufs Stöbern lag in der Luft und die Stimmung während des Flohmarktes war ausgelassen und fröhlich. Viele Besucherinnen und Besucher konnten sich über den Erwerb neuer Schätze freuen, sei es ein Vintage-Fund, ein handgemachtes Kunstwerk oder ein praktischer Alltagsgegenstand. Wir hoffen, dass diese neuen Stücke ihren Platz in den Herzen und Häusern ihrer neuen Besitzerinnen und Besitzer finden werden.

Ein riesiges Dankeschön geht an alle, die dazu beigetragen haben, dass dieser Winterflohmarkt ein Erfolg wurde!Bleibt dran für weitere Neuigkeiten und Events von uns - wir freuen uns schon jetzt darauf, euch beim nächsten Mal wiederzusehen.

Pfadfinderstamm Fred Joseph (Matthias)

Der Medienbestand betrug zum Jah­res­en­de 2023 insgesamt 4585 Bücher, Zeitschriften, Spiele sowie Tonträger. Den größ­ten Anteil neh­men die Kin­­der- und Kin­der­sach­bü­cher mit 3800 Büchern ein. Insgesamt wurde der Medienbestand von den Leserinnen und Lesern 7066 mal ausgeliehen. Dies war eine kräftige Steigerung nach rund 5500 Ausleihen im Jahr zuvor. Büchereileiterin Karin Bohn und ihr Team von 14 ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeigten sich begeistert über diese Steigerung.
 
Im Jahr 2023 gab es 162 akti­ve Aus­lei­her, dar­un­ter 61 Aus­lei­her bis 12 Jah­re und 40 Neu­an­mel­dun­gen und wur­de von 1753 Besu­cher genutzt. Auch konnte die Bücherei im Juli ihr 45 jähriges Bestehen mit einem Sommerfest, Buchflohmarkt und Vorlesen mit dem Leselöwen feiern.

Über das Jahr ver­teilt wur­den in der Büche­rei Bastelaktionen und Kamishibai-Erzähltheater zu ver­schie­de­nen The­men angeboten.

Bei dem Projekt "Lesestart" (ein bundesweites Leseförderprogramm) beteiligte sich die Bücherei mit der Ausgabe der kostenfreien Lesestar-Sets für Dreijährige, diese können noch während den Öffnungszeiten abgeholt werden.

Im Herbst wurde die Bücherei für ein weiteres Projekt ausgewählt: "Leichte Sprache" - hier gab es im Oktober und Dezember Vorlesegeschichten in Leichter Sprache sowie einen Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Würzburg. Durch dieses Projekt kann nun die Bücherei viele Medien in Leichter und Einfacher Sprache für die Ausleihe zu Verfügung stellen.

Auf über 10 Jahre treue Büchereidienste freuten sich über eine Blumengruß Daniela Hälker, Bianka Hartmann und für 15 Jahre Renate Steger, Angelika Knör und Margarete Dürrnagel.

Die Bücherei möchte sich bei der Kirchenverwaltung St. Adalbero für die Finanzielle Unterstützung und bei allen Spendern bedanken.

Übrigens es fallen keine Ausleihgebühren an, weder für die kleinen noch für die großen Leserinnen und Leser. Weitere Infos sind auf der Homepage https://wue-stadalbero.koeb-unterfranken.de/ zu finden.

40 min Musik und Wort in St. Adalbero
kreuz

Mit dem Kinder-Giemaul-Paar, dem Kinder-Elferrat und der Wichtelgarde der Gilde Giemaul aus Heidingsfeld, der Weißen Garde vom VCC aus Veitshöchheim
und den Tanz Teens und Teenie Dancern der TG Höchberg.
Animationsprogramm und kindgerechte Partytänze für die Kleinen. Kaffee, Kuchen und 90er-Party in der Bühnenpause für die Großen.

 

 

10. Februar 2024
Einlass: 13:00 Uhr | Beginn: 14:11 Uhr | Ende: ca. 17:30 Uhr
Eintritt: Kinder: 2,00 € / Erwachsene: 3,00 €
Würzburger Stadtmensa – Am Studentenhaus

Auch im diesen Jahr waren die Sternsinger in der Sanderau unterwegs. 15 Jungen und Mädchen liefen von Haus zu Haus und haben auch unsere alten Menschen im Stadtteil nicht vergessen. Drei Altenheime wurden auch besucht. Eine Gruppe durfte sogar den Gottesdienst bei den Ritaschwestern mitfeiern und wurde am Ende freudig von den Schwestern begrüßt. Am Montag ging es noch in die Max-Dauthendey Grundschule und am Dienstag in den Marienkindergarten. Vielen herzlichen Dank, an alle Menschen, die in diesem Jahr, etwas gespendet haben.                                                                      Sr. Katharina-Elisabeth

Eine Teambesprechung der KÖB Bücherei St. Adalbero bildete den Rahmen für die Ehrungen der Büchereimitarbeiterinnen und Büchereimitarbeiter.
Pfarrer Tobias Fuchs, Untergliederung Würzburg Süd, bedankte sich beim Bücherei-Team für die geleistete Arbeit. Durch das ehrenamtliche Engagement aller Mitglieder des Bücherei-Teams wird die Bücherei zu einem lebendigen Ort, an dem nicht nur Bücher ausgeliehen werden können, sondern eine Vielzahl von Veranstaltungen statt findet kann.
Karin Bohn, Büchereileitung, konnte sechs Mitglieder des Bücherei-Teams mit einem kleinen Blumengruß für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in der Bücherei St. Adalbero ehren.
Auf über 10 Jahre treue Büchereidienste freuten sich Daniela Hälker, Bianka Hartmann und für 15 Jahre Renate Steger, Angelika Knör und Margarete Dürrnagel.
Die Büchereileitung Karin Bohn ist nun schon seit 30 Jahren in der Bücherei engagiert und bekam von den Mitgliedern des Bücherei-Team ein besonderes Dankeschön.
Wir danken uns bei allen Leserinnen und Leser für ein tolles Jahr und hoffen dass Sie uns auch 2024 die Treue halten.

­